Gasthaus Falken (Neudenau)

Das Gasthaus

Der Falken - eine Zunftherberge

Neudenau oder „Neidene“, wie die Einheimischen sagen, liegt im nordöstlichen Landkreis Heilbronn an der Jagst, da, wo Baden eine kleine Nase ins Württembergische steckt. Im Jahrhunderte alten Gasthaus ZUM FALKEN fühlen sich die Stammgäste jedenfalls als Badener, obwohl sie bei der Kreisreform 1973 vom badischen Kreis Mosbach zum württembergischen Landkreis Heilbronn kamen. Seit der Jahrtausendwende aufwändig renovierte mittelalterliche Fachwerkhäuser prägen den Stadtkern, dem Falken wurde die Fachwerkfassade noch nicht wieder gegeben.


Der Falken 1901


1819 für immer Baden (Bild LV-Baden in Europa e.V.)

Neudenau im Jagsttal


Historischer Stadtkern mit Rathaus (gelb in der Mitte) und Michaels-Brunnen

Gasthaus Falken

Seit welchem Jahr genau es eine Gastwirtschaft ZUM FALKEN in Neudenau gibt, weiß man nicht. Nur dass Thomas Grißelich* , der 1728 geboren wurde, 1762 erstmals als Falkenwirth genannt wurde. Auch dass die Gastwirtschaft 1798 einem Großbrand zum Opfer fiel, ist im Archiv vermerkt. Das Haus wurde von Sohn Benedikt größer und schöner wieder aufgebaut und erhielt 1803 die Schildgerechtigkeit.
Im Verzeichnis der Wirte vom 2. Juli 1870 ist erwähnt: „Theodor Grißlich, Gastwirt und Bierbrauer für das Gasthaus zum Falken, Realrecht ohne Zeitbeschränkung... Beschrieb: Schildwirtschaft, welche Speisen, Wein, Bier und Brandwein abgibt, mit Logierung Fremder.“
Für die Feuerversicherung wurde eingeschrieben: a) Wohnhaus, 2 Stock, mit gewölbtem Keller, Brauerei, Mansardstock und Zimmer, b) Scheune, 2 Stock, mit Stall und Schweineställe.

Die Gastwirtschaft ZUM FALKEN ist der Treffpunkt der örtlichen Vereine und vor allem der Neudenauer Zünfte (siehe Weiterführende Informationen).
* Es gibt unterschiedliche Schreibweisen: Grißlich, Grißelich, Grieslich

Texte: Heidrun Haug
Fotos: Fröhlich/Haug/Ebner

Postkarte ungefähr 1910, geschrieben von den Töchtern des Theodor Frank

und heute

Weitere Informationen zu diesen Themen im Internet

Essen und Übernachten

Öffnungszeiten:
Montag - Samstag 17.00 - 24.00 Uhr
Sonntag 11.00 - 24.00 Uhr
Mittwoch Ruhetag
Wer eine Herberge sucht, kann sich an den Wirt Rainer Fallmann wenden, er vermittelt gerne Privatzimmer.


    Gasthaus Falken
    Inh. Rainer Fallmann
    Obere Brunnengasse 2
    74861 Neudenau
    Telefon: +49 (0)6264 / 4 00
    Telefon: +49 (0)171 / 5 25 20 90
    Fax: +49 (0)6264 / 64 47
    eMail: rainer.fallmann@t-online.de
    http://www.gasthaus-falken.de

    Historische Gasthäuser
                        und Gasthöfe in Baden