Hotel-Gasthaus Hirschen (Gaienhofen-Horn)

Das Gasthaus

Hirschen-Stammhaus

Im Ortsteil Horn der Gemeinde Gaienhofen auf der Halbinsel Höri liegt das beeindruckende Hotel-Gasthaus Hirschen der Familie Amann. Hier gelang 2012 die elegante architektonische Verbindung eines historischen Stammhauses mit mehreren anderen, auch neu errichteten, Gebäuden.

Im Jahr 1821 kaufte der Landwirt und Spezereinenhändler Bartolome Dietrich das Hirschen-Haus und richtete es als Gasthaus ein. Auf alten Karten von 1740 ist das Anwesen bereits eingezeichnet. Als es 1926 im oberen Teil abbrannte, wurde es in kurzer Zeit vom damaligen Wirt August Ruggli (siehe Kapitel "Die Wirtsleute") wieder neu errichtet. Er baute übrigens auch das erste Gästehaus auf dem Hirschen-Areal.

Die bauliche Grundsubstanz des "Hirschen" stammt somit immer noch aus der Zeit um 1740!


2015

In den 1990ern


um 1950...

und 1920


Der vom "Gartenbaukünstler" der Höri mediterran gestaltete Biergarten; Aufn. 2012

Lageplan: vorne das Stammhaus, dann Haus Verena, Haus Seeblick, Villa Maria (zum Vergrößern bitte anklicken)

Auf dem Dach des Hauses weht die badische Flagge, der goldene Hirsch-Ausleger glänzt noch hinter der Efeuranke am Eingang hervor. Hier im historischen Stammhaus treffen sich Einheimische und Gäste und schätzen die Geselligkeit, die Gemütlichkeit, die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Wirtsleute und die traditionelle Küche.
Ein neu gestalteter Biergarten liegt zwischen dem Stammhaus, dem neuen Haus Verena und der Kirchgasse mit den alten Fachwerkhäusern.


Die neuen Häuser

Im Anschluss an den herrlichen Biergarten hinter dem Stammhaus wurde 2012 das Haus Verena eröffnet. Dafür wurde das 1982 zum Gästehaus umgebaute alte Bauernhaus abgerissen und innerhalb von 10 Monaten das neue Hotel erstellt. Viele Zimmer und Suiten haben Seesicht, im ganzen Haus wurden Naturmaterialien verbaut, es erhielt im Untergeschoss eine richtige Wellness-Oase und einen ganzjährig beheizten Außenpool.
Schon im Jahr 2011 konnte die Wirtsfamilie Amann das Haus Seeblick dazu kaufen und hier fünf Ferienwohnungen einrichten, die allesamt Blick auf den See bieten.
Die Villa Maria direkt neben der Kirche schließt das Hirschen-Terrain ab. Sie war das ehemalige Schulhaus von Horn, wurde schon 1450 erstellt und 2005 auf den alten Grundmauern neu erbaut. Seit 2009 stehen hier den Gästen vier Suiten zur Verfügung. In der Villa Maria lebten die Tanten des heutigen Wirtes Karl Amann, und alle wurden über 90 Jahre alt. Ob hier ein Kraftort ist, kann man wissenschaftlich nicht nachweisen. Aber viele Gäste stellten schon fest, dass sie sich hier besonders gut erholen und neue Kraft schöpfen und kommen jedes Jahr wieder.

Alle Häuser sind mit einem wunderschönen Naturgarten verbunden. Jeder Gast kann sein besonderes Plätzchen auf den Liegewiesen finden und den Blick über den Untersee bis zu den Bergen schweifen lassen. Dabei grenzt das Grundstück direkt an das Naturschutzgebiet Hornspitze.

Im Oktober 2013 haben die Fernseh-Zuschauer von ARD und SWR das Hotel-Gasthaus Hirschen aus 20 ausgewählten Landgasthöfen und -hotels in Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg auf Platz 1 zum schönsten Landhotel im Südwesten gewählt.

Texte: Heidrun Haug, Petra Leising, FJ Ebner
aktualisiert 10/2014 von H. Haug
Fotos: Archiv Hirschen, Leising/Haug/Ebner

Das Haus Verena mit dem davorliegenden Biergarten...

und Blick zurück zum Stammhaus

Essen und Übernachten

Seit 2012 gibt es im Hirschen vier Häuser, in denen man übernachten kann. Im historischen Hirschen-Stammhaus, das immer wieder renoviert wurde, gibt es 13 Doppel- und 2 Einzelzimmer, die gemütlich eingerichtet sind. Im neuen Haus Verena kann man sich in einem von 23 Superior-Zimmern einquartieren, von denen 11 zur Seeseite und 12 zur Landseite gehen. Das Haus Seeblick bietet fünf Ferienwohnungen, alle mit Seeblick. In der Villa Maria stehen den Gästen vier Suiten zur Verfügung. Jeder Gast kann die Wellness-Oase im Haus Verena und den beheizten Außenpool nutzen oder sich im Garten ein Liegeplätzchen suchen.
Der Tagesgast wird im Stammhaus die eher fleischlastige,traditionelle Küche von Küchenchef Ralf Lange genießen. In der Unterseestube im Haus Verena kocht Markus Merk leicht und mediteran für die Hotel-Gäste.


    Hotel-Gasthaus Hirschen
    Familie Amann
    Kirchgasse 1
    78343 Gaienhofen-Horn
    Telefon: +49 (0)7735 / 93 38 01
    Fax: +49 (0)7735 / 93 38 59
    eMail: info@hotelhirschen-bodensee.de
    http://www.hotelhirschen-bodensee.de

    Ruhetage: kein Ruhetag

    Historische Gasthäuser
                        und Gasthöfe in Baden