Hotel Restaurant Café Engel (Sasbachwalden)

Das Gasthaus

Genießen im Denkmalschutz

Wer nach Sasbachwalden kommt, wird in der Erinnerung immer ein außergewöhnliches Bild vor Augen haben. Den besonderen Eindruck hinterlassen die vielen Fachwerkhäuser im alten alemannischen Stil. Die Balken, Streben und Stützen des Ständer- oder Riegelfachwerks in Verbindung mit üppigem Blumenschmuck verzaubern.

An einem dieser denkmalgeschützten Fachwerkbauten kommt keiner vorbei.


In voller Blütenpracht zeigt sich der Engel heute.....

... und so um 1930


Fußspuren im Schnee führen zum romantisch beleuchteten Engel

Ein Engel bläst zu hochprozentigen Destillaten

Direkt im historischen, komplett unter Denkmalschutz stehenden Ortskern hat der "Engel" seit über 250 Jahren seinen überaus passenden Platz.

Werfen wir einen wissbegierigen Blick auf die Frontseite des einladenden Gasthauses. In der eingravierten Inschrift erkennen wir nicht nur das Geburtsjahr 1 7 6 4, sondern auch bereits den Namen DECKER. In den Unterkapiteln "Die Wirtsleute" und "Rolle in der Geschichte" (hier sehen Sie auch eine Ansicht des Ursprungsbalkens) erfahren Sie mehr über die lange und spannende Geschichte der Weitergabe von Traditionen und Werten von einer Generation zur nächsten.

Im Hier und Heute dürfen Sie ein Vierteljahrhundert später das Ergebnis erleben und genießen. Eine Gastlichkeit, die ebenso weltoffen wie traditionsbewusst daherkommt:
Herzlich - badisch - selbstbewusst - stimmig!


Texte: Brigitte Schäfer
Bilder: Brigitte Schäfer und Archiv Hotel Engel

Das Gasthaus in den 1960er......

...und der Engel um 1970

Essen und Übernachten

"Badisch-elsässisch" nennen die Engel-Wirte ihre Küche. Aber sie ist so viel mehr. Sicher ist die regionale Bodenständigkeit auch in der Küche Pflichtprogramm, verbunden mit Frische und Produktqualität auf höchstem Niveau. Immerhin hat sich Herbert Michael Decker schon 2001 den begehrten Bib Gourmand des Michelin erkocht. Eine Auszeichnung, die Feinschmecker aus weitem Umkreis anzieht. Erwähnenswert und eine Sünde wert sind auch die Kuchen und Torten, die der Chef des Hauses persönlich herstellt.

Mit Schwiegersohn und Küchenchef Christian Mamber (berufliche Laufbahn siehe im Untertitel "Streifzüge" Bild 11) hat er bereits seit 2005 einen Verbündeten in der 2010 komplett erneuerten modernen Küche. "Gemeinsam geht's besser" war auch der Gedanke für das "Dinner-Jumping", bei dem fünf Gasthäuser in Sasbachwalden mitmachen. Die Gäste "hüpfen" dabei von Gasthaus zu Gasthaus und von Gang zu Gang. "Dinner-Jumping Open-Air" nennt sich das Ganze, wenn fünf Sasbachwaldener Gastronomen zu einer kulinarischen Weinwanderung einladen.

Wer möchte da nicht länger verweilen? 14 Gästezimmer halten im "Engel" für jeden Geschmack das Passende bereit. Besonders die vier neuen Zimmer kann man ohne Übertreibung als luxuriös bezeichnen. Eben nach "Saschwaller Norm" = entweder wir machen's richtig oder lassen es ganz!
Ein Luxus jedoch, der nicht abhebt und nie den Ursprung aus den Augen verliert.



    Der Engel im Ausleger
    Hotel Restaurant Café Engel
    Familie Decker und Mamber
    Talstraße 14
    77887 Sasbachwalden
    Telefon: +49 (0)7841 / 30 00
    Fax: +49 (0)7841 / 2 63 94
    eMail: info@engel-sasbachwalden.de
    http://www.engel-sasbachwalden.de

    Ruhetage: montags; Mitte Januar bis März montags und dienstags

    Historische Gasthäuser
                        und Gasthöfe in Baden