Landgasthof Kranz (Ohlsbach)

Das Gasthaus

Ohlsbach am Ausgang des Kinzigtals liegt im geschichtlichen Spannungsfeld zwischen dem Schloss Ortenberg und dem Kloster Gengenbach und wird erstmals in einer Urkunde von 1235 erwähnt.


Sanft eingebettet ins Kinzigtal ist Ohlsbach schon von Weitem eine rechte Augenweide. Dieses Prädikat

... kann auch dem gepflegten Traditionsgasthaus des Ortes verliehen werden


...das war bereits in den 1950er (links) und 1970er (oben) Jahren so


Die Innenräume des Landgasthof Kranz sind heute durch die zeitlos-klassische

Holzausstattung ebenso behaglich wie um 1920.

In Gengenbach wurde im 8. Jahrhundert ein Kloster erbaut. Ihm stand der Bodenzins der Region, also auch von Ohlsbach, zu. Das Schloss Ortenberg (siehe Kapitel DIE ANREISE) beherbergte als weltliche Macht den Landvogt, welcher ebenfalls verschiedenste Abgaben und Dienste von den Ohlsbachern forderte. Diese Doppelbelastung war das Ergebnis der Aufteilungsvereinbarung zwischen der Grafschaft Ortenau und dem Kloster Gengenbach von 1275.

Über die Geschichte der Gemeinde sowie die Bedeutung des interessanten Wappens gibt Ihnen die informative Ohlsbacher Homepage weitere Informationen (Link unten).

Bilder: Hausarchiv Schwörer + Ebner
Texte: Ebner

Aufnahmen ca. 1925

Weitere Informationen zu diesen Themen im Internet



    Landgasthof Kranz
    Dipl.-Ing. Gertrud R. Schwörer
    Hauptstraße 26
    77797 Ohlsbach
    Telefon: +49 (0)7803 / 33 12
    eMail: info@landgasthof-kranz.de
    http://www.landgasthof-kranz.de/

    Historische Gasthäuser
                        und Gasthöfe in Baden