Landhotel Restaurant Adler (Deggenhausertal)

Weiterführende Informationen

Wittenhofen

Wittenhofen im Deggenhausertal wird 1134 erstmals urkundlich erwähnt. Nach der Herrschaft der Grafen und späteren Fürsten von Fürstenberg-Heiligenberg kam Wittenhofen mit Heiligenberg 1806 zu Baden. Ab 1813 zählte das Amt Wittenhofen zuerst zum Badischen Bezirksamt Meersburg, später nacheinander zum Amt Heiligenberg, Bezirksamt Salem und Überlingen. 1972 schloss sich Wittenhofen infolge der Verwaltungsreform zur neuen Gemeinde Deggenhausertal zusammen.


Die Deggenhauser Aach fließt direkt am Landhotel Adler vorbei

Schloss Heiligenberg, Sitz der Fürsten von Fürstenberg-Heiligenberg, frühere Herrscher auch über Wittenhofen

Das Deggenhausertal

Unter dem Titel "Drei Berge, zwei Täler, ein Kleinod: Das Deggenhausertal" hat die Gemeinde Deggenhausertal 2009 einen wunderbaren Bildband herausgegeben. Von dem Autorenteam um Herrn Stadtarchivar Manfred Ill wurden Geschichten und Bilder aus der Zeit von 1900 bis 1972 zusammengetragen. Man kann sich kaum vorstellen, wie viel Zeit, mühevolle Recherche und Herzblut in dieses besondere Geschichtsbuch geflossen sind. Natürlich ist auch das Landgasthaus Adler in Wittenhofen vertreten. Die alten Aufnahmen können Sie auf dieser Website im Unterkapitel "Alte Ansichten" anschauen. Das Heimatbuch ist bei der Gemeinde Deggenhausertal ( siehe unten stehender Internetlink) erhältlich.

Weitere Informationen zu diesen Themen im Internet


Landhotel Restaurant Adler
Familie Steuer
Wittenhofen
88693 Deggenhausertal
Telefon: +49 (0)7555 / 92 77 00
Telefon: +49 (0)7555 / 2 02
Fax: +49 (0)7555 / 52 73
eMail: info@landhotel-adler.de
http://www.landhotel-adler.de

Ruhetage/Öffnungszeiten: Ruhetag ist Mittwoch (ganztags) und Donnerstag bis 17.00 Uhr

Empfehlen Sie uns ...  
Historische Gasthäuser
                    und Weingüter in Baden