Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Müllheim
Landhotel Alte Post
Kontakt zum Gasthaus

Rund um das Gasthaus

Erforschen Sie das Markgräflerland dort wo sein Herz schlägt - in Müllheim

Der Name Müllheim rührt von den zahlreichen Wasser-Mühlen her, die in der 758 zum ersten Mal erwähnten Siedlung eifrig betrieben wurden. Doch ist es sicher, dass schon die Römer hier durchgezogen waren, denn unter der Martinskirche finden sich Reste einer römischen Villa.
Bild vergrößern Eine Wanderung in die malerischen Rebhänge um Müllheim mit den
Bild vergrößern typischen Rebhäuschen können Sie direkt vom Hotel "Alte Post" aus starten.
Bild vergrößern
Bild vergrößern

Die Römer brachten die Badekultur ins nahe Badenweiler, hinterließen die Villa urbana in Heitersheim und sorgten sich um den den Weinbau, der heute noch beim Müllheimer Gutedelmarkt und dem Sektmarkt begeisterte Besucher und Liebhaber findet. Der verkehrsgünstig gelegene Ort entwickelte sich 1698 zu einem Marktflecken und bekam 1810 das Stadtrecht verliehen. Zahlreiche Hauszeichen und Wappen machen auf die stattlichen Bürgerhäuser aufmerksam, deren Leben sich um prächtige Innenhöfe abspielt.

Turbulente Zeiten erlebte das Landstädtchen in der 1848er Revolution – rief doch Gustav Struve am 23. September 1848 die deutsche Republik vom Balkon des Amtshauses aus.
Unter den Einwirkungen des zweiten Weltkriegs hatte die Garnisonstadt sehr zu leiden – sie beherbergt als eine der wenigen deutschen Städte eine deutsch-französische Brigade in den Kasernen.

Von historischem Interesse ist die Martinskirche in Müllheim mit Malereien aus dem 14. Jahrhundert - auf alle Fälle lohnenewert ist der Besuch des Markgräfler Museums in der Wilhelmstr. 7. Das Museum ist in dem ehemaligen Gasthaus zur Krone auf drei Geschossen untergebracht.

Von Müllheim aus bieten sich ferner Touren mit dem Rad oder dem Mountainbike in die Vorbergzone des Schwarzwaldes, zu Fuß auf dem Markgräfler Wiwegli oder mit dem Wagen in den Schwarzwald und ins nahe Elsaß an. Weitere Anziehungspunkte sind die Badeorte Badenweiler, Bad Bellingen und Bad Krozingen.