Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Kappel-Grafenhausen
Elsäßer Hof
Kontakt zum Gasthaus

Elsäßer Hof




Der "Elsäßer Hof" in Kappel ist eng verbunden mit der Region "Taubergießen" und geprägt durch die grenznahe Lage am Rhein. 2 Km weiter setzt die Fähre regelmäßig ins französisch-elsässische Rheinau über.
Die beachtliche Gasthaus- und Familiengeschichte - lesen Sie bitte unterhalb der Bilder weiter.
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern Der Elsäßer Hof in den frühen 1950er Jahren; seit über 200 Jahren steht das Haus stabil und...
Bild vergrößern sicher auf den harten Eichenbalken, die mit Lehm verfugt sind.

Das Gasthaus ging aus einem früheren Kolonialwaren-Laden hervor und wurde 1872 von Joseph Benz gegründet, der bereits den "Krämerladen" geführt hatte. Einfach war das allerdings nicht, denn der damalige Bürgermeister, selbst ein Gastwirt, wollte die zusätzliche Konkurrenz verhindern. Zunächst auch erfolgreich, das "wohllöbliche" Großherzogliche Bezirksamt erteilte die Schankerlaubnis nicht.
Doch so schnell gab der wackere Sepp nicht auf - er zog bis zum badischen Innenministerium in Karlsruhe und erhielt letztlich die gewünschte Konzession.
Seither wird das Gasthaus von der gleichen Wirtefamilie (Benz & Arenz) geführt - mehr dazu im nächsten Kapitel DIE WIRTSLEUTE

Texte: Ebner
Bilder: Ebner, Arenz
Bild vergrößern
Bild vergrößern LINKS: ganz bewusst wird im Elsäßer Hof auch an die Gasthaus-Geschichte erinnert. OBEN: 1996 erhielt der Gastraum eine grundlegende Erneuerung. Ein Jahr später wurde die überdachte Terasse im ehemaligen Ökonomieteil errichtet.


Kappel-Grafenhausen liegt nur wenige Kilometer von der Anschlussstelle Ettenheim der A5 entfernt. Die Bundesstraße 3 ist ebenfalls schnell erreicht.
Bild vergrößern Von der Autobahn kommend wird zuerst der Ortsteil Grafenhausen erreicht
Bild vergrößern ... umgeben vom typischen Landschaftsbild der Rheinebene geht es weiter nach Kappel...
Bild vergrößern ...vorbei an weiten Feldern (s. Kapitel ROLLE IN DER GESCHICHTE)
Bild vergrößern ... und einigen Marienstatuen

Bilder

Ein Blick in den unterirdischen "Elsäßer Hof" - das alte Gewölbe hat in Teilen eine Mauerstärke von annähernd zwei Metern, im zweiten Weltkrieg...
diente er als Luftschutzkeller für die Wirtsfamilie und ihre Nachbarn. Er Besteht aus solidem Naturstein-Mauerwerk und betonharten Eichenbalken
Diese Stufen führen in den Keller, wo sich früher zudem eine hauseigene Wasserzisterne befand
Im Keller lagern unter anderem einige gute Spirituosen - Senior Walter brannte noch bis 2013 selber
Hinter dieser Wand befindet sich...
das alte Nebenzimmer für die Vereine. Schließlich ist ein Traditionsgasthaus...
meist in das örtliche Gemeinschaftsleben eingebunden.
Diese spezielle Bauweise mit "Zwischendach" ist typisch...
für Kappel und seine Hofanlagen.
Hinter schützendem Buschwerk "verbirgt" sich der schöne, große Biergarten. Ein weiterer Pluspunkt für das Traditionsgasthaus.