Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Konstanz
Steigenberger Inselhotel
Kontakt zum Gasthaus

Anekdoten & Mehr

Der Reformator Jan Hus (1369-1415) war im Insel Hotel interniert

Hus stammte aus Südböhmen, studierte in Prag und promovierte dort 1396 zum Magister. Danach lehrte er und besuchte die theologische Fakultät. Hus hatte wie Wyclif den klaren Standpunkt, dass nur die Bibel als (einzige) Autorität in Glaubensfragen gelten könne.
1414 reiste der Glaubensmann auf Drängen König Wenzels und König Sigismunds zum Konstanzer Konzil. Obwohl ihm freies Geleit versprochen wurde nahm man den Reformator kurz darauf in Haft. Am 6. Juli 1415 wurde er auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Umfassende Informationen zum Thema Jan Hus werden für Sie mit einem Download und verschiedenen Links angeboten (ganz unten auf dieser Seite).
Bild vergrößern In diesem Turm an der Seeseite des Insel Hotels schmachtete Jan Hus 89 Tage lang. In dem engen Raum über einer offenen
Bild vergrößern Latrine wurde er drei kalte Wintermonate lang immer wieder verhört. Man kann sich nur mit Grausen vorstellen, was Hus erduldete.
Bild vergrößern Die Richental Chronik zeigt die Verbrennung von Hus und das zerstreuen seiner Asche in den Rhein



.