Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Weingüter
Müllheim-Britzingen
Weingut Behringer
Kontakt zum Weingut

Weingut Behringer


Abseits der großen Durchgangsstraßen

... liegt Britzingen als eine Oase dörflicher Beschaulichkeit. Es gibt noch eine Dorfmitte mit Kirche, großem Brunnen und einem Gasthaus. Verkehrsfrei ist der Teilort von Müllheim natürlich nicht, aber die Badische Weinstraße windet sich so kurvenreich durch den Ort, dass Rasen und hektisches Fahren a priori ausgeschlossen sind. Der Weinbau spielt im Ort die Hauptrolle und so fügt sich -ganz in der Nähe des Ortskerns gelegen- das traditionsreiche Familienweingut Behringer harmonisch ins Gesamtbild.
Bild vergrößern Das Weingut Behringer (großes weisses Gebäudeensemble in der Bildmitte) liegt an der badischen Weinstrasse
Bild vergrößern Wein-Ausbau in hochwertigen Eichenfässern und Lagerung im 300 Jahre alten Gewölbekeller
Bild vergrößern Ein Besuch in Britzingens erstem Weingut weckt...
Bild vergrößern bereits beim Gang über den Hof südliche Gefühle

Das Weingut Behringer (dieser Name ist in Britzingen nicht selten) gehört zum Dorf wie die Kirche. Natürlich nicht ganz so lange, denn der Kirchturm stammt aus dem Ende des 13. Jahrhunderts, aber seit 1893 sorgte das Weingut dafür, dass Britzingen in ganz Deutschland bekannt wurde. Dies ist vor allem den unermüdlichen Vertriebsaktivitäten des "Reiseonkels" Adolf Behringer zu verdanken. Mehr über diesen kauzigen Junggesellen können Sie im Kapitel Anekdoten & Überliefertes nachlesen.

Von der Produktionsseite her besteht eine langjährige regionale Verbindung zu örtlichen Winzern, bei der Behringer die Rolle als Vermarkter dieser Erzeugergemeinschaft einnimmt.
Bild vergrößern In der Nachmittagssonne präsemtiert sich das "Wii - Stüble", die untere
Bild vergrößern Probierstube im Hauptgebäude, besonders stimmungsvoll


Bilder

Auf dem folgenden Streifzug wird das Weingut visuell erkundet. Dabei werden auch atmosphärische oder historisch interessante Details Beachtung finden...
Reste eines ehemaligen Göpel-Antriebs, bei dem die mit Pferdekraft erzeugte Drehbewegung einer Göpelwelle über Antriebswellen auf externe Geräte, z.B. Dreschmaschinen, weitergeleitet wurde.
Glasmalkunst mit klassischen markräfler Motiven im Probierstüble
Nun noch einige Impressionen...
von der Burgruine Neuenfels...
im Winter, inklusive Blick auf...
Britzingen