Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Hornberg
Landgasthof Schwanen
Kontakt zum Gasthaus

Landgasthof Schwanen

Bild vergrößern Übersicht zu drei Generationen von "Lauble Wirtsleuten". Dem 10. und amtierenden Schwanen-Wirt Hans-Jörg Lauble (im unteren Bild auf Vaters Arm) ist es zu verdanken, dass der Schwanen bis heute in Familientradition geführt wird. ZUM VERGRÖSSERN ANKLICKEN!



Die kleine Siedlung „Fohrenbühl“ liegt auf 786 Meter Höhe, etwas abseits der Straße und gehört als Ortsteil von Lauterbach zum Kreis Rottweil (Württemberg). Direkt an der alten Passstraße, ebenfalls zu Fohrenbühl gehörend, steht seit 1785 der Gasthof Schwanen in exponierter Lage - er gehört zu Hornberg im Ortenaukreis (Baden). Von Wiesen und Wald umgeben und mit den Islandpferden auf der Koppel ist dieses Traditionshaus ein rechtes Schwarzwaldidyll.
Bild vergrößern Der Weiler "Fohrenbühl" liegt ungefähr in der Mitte zwischen Hornberg und Schramberg
Bild vergrößern Als erstes Haus an der Passstrasse von Hornberg her begrüßt der "Schwanen" die Reisenden; das ist heute so, war
Bild vergrößern ... um 1920 so
Bild vergrößern ... und auch in den goldenen Zeiten vor den Weltkriegen (Situation um 1900).

Die Wirtefolge im Gasthaus Schwanen über 10 Generationen hinweg können Sie weiter unten im DOWNLOAD nachverfolgen

Die Gebietsgrenzen waren hier im Laufe der Zeiten eher fließend: einst verlief die Grenze zwischen Vorderösterreich und Württemberg genau neben dem "Schwanen" und bis 1806 gehörte das badisches Traditionsgasthaus in der Tat zu Württemberg. Wie es dazu kam und weshalb auch die Religionsgrenze direkt beim Schwanen Katholiken und Protestanten trennte, können Sie im Kapitel „ROLLE IN DER GESCHICHTE“ nachlesen.

Texte: Ebner
Bilder: Ebner, Lauble
Bild vergrößern Bilder zum
Bild vergrößern Vergrößern anklicken

Burg & Bollenhut

In jedem Fall sei die An- oder Abreise auf den Fohrenbühl über Hornberg empfohlen. Hornberg liegt an der Mündung des Reichenbachtals in das Gutachtal und lag bereits zur Römerzeit an einer bedeutenden Fernverbindung von Straßburg nach Konstanz. Seit dem Gränzvertrag von 1810 zwischen dem Königreich Würtemberg und dem Großherzogthum Baden ist Hornberg badisch. Das sprichwörtliche "Hornberger Schießen" bleibt zunächst ganz außer Betracht - dafür (und weitere interessante Themen) haben wir unser LINKANGEBOT unten auf dieser Seite
Bild vergrößern Auch wenn man um das abgerissene Traditionsgasthaus "Bären" im Zentrum von Hornberg trauern mag, so bietet der neu gestaltete Bärenplatz einen Weg direkt zur Gutach
Bild vergrößern ... und beim Rückweg einen schönen Blick auf das Hornberger Schloss + den Allerwertesten des Bären (ein Relikt des erwähnten Traditionsgasthauses).
Bild vergrößern Bei der Weiterfahrt zum Historischen Schwanen kommen Sie an dieser Abzweigung vorbei. Wenn Sie dem Straßenverlauf folgend links weiterfahren sind Sie nach vier Kilometern auf dem Fohrenbühl
Bild vergrößern Zweigen Sie nach rechts ab, befinden Sie sich nach wenigen hundert Metern in einem der drei Dörfer, in welchen der Bollenhut, der heute für den gesamten Schwarzwald steht, getragen wurde.

Bild vergrößern Der Bollenhut ist seit ca. 1750 Bestandteil der evangelischen KirchenTracht der Frauen in den drei benachbarten Schwarzwalddörfern Reichenbach, Gutach, Kirnbach.
Bild vergrößern Schwarzwälderin in Tracht um 1900 (Lizenz: CreativeCommons by-sa-2.0-de) =Bilder zum VERGRÖSSERN ANKLICKEN=

Bilder

Küchenchef Emanuel
Mißgeschick führte (Kegelkugel im Teich, beispielsweise...)
Auf dieser Seite befand sich die "Freiluft - Kegelbahn", sowie ein kleiner Teich, was ja zwangsläufig zum einen oder anderen...
Hans - Jörg Lauble als stolzer Opa (Ayleen heisst das Enkelkind mit der aussagekräftigen Mimik).