Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Todtmoos - Strick
Hotel Rössle Todtmoos
Kontakt zum Gasthaus

Hotel Rössle Todtmoos




Todtmoos liegt im oberen Wehratal, wenige Kilometer bevor die südlichen Schwarzwaldausläufer zur Rheinebene hin abfallen und doch mitten "im Wald". Der Ort hat durch die jahrhunderte alte Wallfahrt eine herausragende Bedeutung erlangt (...mehr dazu im Kapitel „Rolle in der Geschichte“).
Bild vergrößern Der Ortsteil Strick liegt auf 950 Metern Höhe in klassischer schwarzwälder Hanglage. Hier wurde 1670 an der alten Passstraße das Rössle in Südlausrichtung als Einkehrmöglichkeit und Pferdewechselstation erbaut. Rechts: das Ensmble mit Johanneskapelle.
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern Die Gasträume in den 1960ern

Seit 1987 beherbergt Todtmoos ein Kloster der Pauliner. Die Ortsangabe „Todtmoos“ gibt spontan zwar zu Spekulationen über die Entstehung des Namens Anlass (Antworten unter „Überlieferungen & Mythologie“), ist aber für Reisende eigentlich zu ungenau, denn die Gesamtgemeinde umfasst neben dem Hauptort noch 13 verschiedene Ortsteile. Von A wie Au bis W wie Weg und in Höhenlagen von 700 bis 1263 Meter erstrecken sich diese Gemeindeteile auf einer Fläche von rund 28 Quadratkilometer und bieten das bekannte schwarzwaldtypische Streusiedlungs- Bild.

Pilger und Handelsreisende erholten sich nach anstrengender Reise und Fuhrleute ließen sich nach schweißtreibendem Anstieg „Vorspann“ (einspannen zusätzlicher Zugpferde) geben, um das letzte Stück über den Pass mit den erschöpften Pferden bewältigen zu können. Oder sie stellten die ermüdeten Tiere beim Rösslewirt in den Stall, spannten ausgeruhte Pferde des Wirtes ein und tauschten auf dem Rückweg die „Rösser“ wieder aus.

Auf dem knapp drei Kilometer langen Weg zwischen von Vordertodtmoos bis Todtmoos – Strick war immerhin ein Höhenunterschied von 100 Metern zu bewältigen. Der Gasthausname „Rössle“ ist übrigens häufig in der Nähe von Steigungen und Passstraßen anzutreffen. Der Gemeindename „Strick“ soll von der Notwendigkeit hier die Stricke zwischen Wagen und Gespann zu verstärken abgeleitet sein.

Im und ums Gasthaus finden Sie noch Hinweise auf die früheren Funktionen, auch wurde die historische Grundstruktur des Hauses bei der Umgestaltung zum heutigen modernen Hotel erhalten. Zum Rössle – Ensemble gehören die Johanneskapelle und das Kirchberghüsli. Von Gasthaus, Kapelle oder Hüsli bietet sich ein grandioses Schwarzwald -Panorama und der Blick ins Todtmooser Tal.

Texte/Bilder - FJ Ebner

Essen & Übernachten

Im Rössle wird auf eine regionale Küche Wert gelegt.
Die gepflegten Zimmer und Appartements entsprechen anspruchsvollen Standards. Das Hallenbad und die umgebenden Wellnessangebote steigern den Erholungsfaktor.

.
Bild vergrößern Ein wenig verändert hat sich die Optik des "Rössle" im Vergleich zu den 1960er...
Bild vergrößern Jahren natürlich schon. Seine einmalige Lage ist unverändert.
Bild vergrößern Bereits bei der Anreise kommen Sie meist durch den Hauptort mit der Wallfahrtskapelle. Diese gehört zu den "Mythischen Orten des Oberrheins" (siehe Info-Tafel). Auf jeden Fall sollten Sie bei einem Besuch auf zwei Besonderheiten achten:
Bild vergrößern

Bild vergrößern ... die herrliche Natur und...
Bild vergrößern die wunderlichen Waldmenschen.

Bilder

Dem Chef in die Töpfe geschaut
1953 wurde in Strick ein Heimatfilm gedreht, in dem das Rössle und viele Dorfbewohner mitwirkten
Wappen der Rössle-Gründungsväter
Hauptportal der Wallfahrtskirche mit Renaissance - Engeln, Wappen des Abtes Blasius Münzer und Büsten der Heiligen Benedikt und Blasius
Im Schaubergwerk Hoffnungsstollen (01.05. - 31.10.) wurde Magnetkies und Nickelerz gewonnen