Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Merzhausen
Gasthaus Hirschen
Kontakt zum Gasthaus

Gasthaus Hirschen




Seit 1620 ist der historische "Hirschen" in Merzhausen urkundlich nachgewiesen. Der Hirschen war neben der Kirche und Rathaus die wichtigste soziale Einrichtung. Mit dem großen Tanzsaal im Nebengebäude konnten vor allem die Familienfeste wie Hochzeiten und Taufen begangen werden. Das Gasthaus Hirschen war über Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt für Dorffeierlichkeiten, auch einige Freiburger Burschenschaften soll es hierher gezogen haben. Seit 1898 befindet sich das Traditionsgasthaus im Besitz der Familie Isaak. Zur Familiengeschichte erfahren Sie im Kapitel Die Wirtsleute Näheres.

Die Geschichte des Hirschen und von Merzhausen sind eng verknüpft. Merzhausen ist einer der am frühesten urkundlich verzeichneten Orte des Breisgaues. Am 26. Dezember 786 übertragen Heimone (Heimo) und seine Tochter Svanailta (Svanahilt) ihren Besitz Meresusir (Merzhausen) an die Abtei Sankt Gallen.
"Pfarrdorf am Fuße des Schönberges im sogenannten Thälchen, 3/4 Stunde von Freyburg mit 35 Häusern, worunter das Schönste von Schauenburgische, oder sogenannte Jesuitenschloß (siehe Kapitel Weiterführende Informationen)...begriffen (ist), ... und 180 Seelen ... Die Gemarkung ist fruchtbar an Getreide, Wein und Obst: doch haben die Einwohner größtentheils zu kleine Güter, um sich von selben reichlich zu nähren, weil der bessere Theil des Boden von jeher dem Grund- und Gutsbesitzer gehörte." So lautete noch im Jahre 1830 die Beschreibung des Dorfes Merzhausen im "Historisch-statistisch-topgraphischen Lexikon vom Großherzogthum Baden" (zitiert gemäß Gemeindeinfo, s. Link unten).

Merzhausen hat sich 1971 mit anderen Gemeinden zur Verwaltungsgemeinschaft Hexental zusammen geschlossen. Zu diesem Gemeindeverwaltungsverband, der die Selbstständigkeit seiner Mitgliedsgemeinden gewährleisten möchte gehören die Einzelgemeinden Au, Horben, Merzhausen, Sölden und Wittnau.

Die Fotos in den 10 Kapiteln zum historischen "Hirschen"in Merzhausen, stammen von Christian Dombrowski. Historische Ansichten + Texte: FJ Ebner
Die Herkunft weiterer Bilder ist jeweils direkt angegeben.

** aus "Landkreis Freiburg", 1970, herausgegeben vom IW-Verlag H. Paeffgen, Zell-Weierbach, "in enger Zusammenarbeit mit der Landkreisverwaltung Freiburg".
Bild vergrößern Merzhausen Ende der 1960er Jahre** und...
Bild vergrößern um 1900 mit dem Hirschen (Inhaber: H. Riesterer)


Wie immer empfehlen wir die entspannte Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Bild vergrößern Reliefkarte um 1950
Bild vergrößern Hier eine exemplarische Verbindung vom Freiburger Hauptbahnhof aus - Sie haben Merzhausen in wenigen Minuten erreicht

Nutzen Sie für Ihre Planungen doch die Freiburger Fahrplanauskunft (Link unten)

Bilder