Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Staufen
Gasthaus zum Löwen
Kontakt zum Gasthaus

Anekdoten & Mehr

Sagenumwobene Gestalt

MEPHISTO HOLT FAUST....

Was hat das durch Johann Wolfgang von Goethe berühmt gewordene Drama über Doktor Johannes Faustus mit dem Gasthaus zum Löwen zu tun?

Es wird behauptet, dass er sich den Doktortitel selbst verliehen hat und nie eine Universität von innen sah. Die Dinge, die er lehrte, zählte man zu den "dunklen Künsten", die verpönt waren. Dennoch baten die Herren von Staufen Faust in ihre Dienste. Er nahm Quartier im Gasthaus Löwen. Nachdem er wieder einmal zu tief ins Glas geschaut hatte, zog er sich zum experimentieren in sein Zimmer zurück. Bei der Ausübung seiner schwarzen Kunst soll es zu einer gewaltigen Explosion gekommen sein. Der Leichnam war derart verunstaltet, dass man daraus schloss, der Oberteufel persönlich habe sich seiner bemächtigt. Dies soll sich 1539/40 zugetragen haben.
Bild vergrößern Faust-Legende an der Giebelseite des "Löwen"
Bild vergrößern Tragisches Ende

Tödliche Neugier

STRUVE-SCHLACHT in Staufen

Voller Tragik auch die Geschichte aus der Zeit der badischen Revolution 1848. Josef Glück war damals Wirt im Löwen. Der 24. August war allerdings kein glücklicher Tag für ihn. In Staufen tobte die Schlacht zwischen den Aufständischen um Struve und den bewaffneten Regierungstruppen. Völlig unbeteiligt an den Auseinandersetzungen, streckte Glück aus reiner Neugier den Kopf aus dem Fenster des Hauses und wurde von einem Querschläger tödlich getroffen.
Bild vergrößern Struve-Schlacht 1848 in Staufen

Infoquellen und Literaturhinweise

Die unten stehenden Titel führen direkt zu weiteren Informationen im Internet.

Literaturhinweise:
Das alte Staufen, Jugenderinnerungen von Albert Schladerer
zu beziehen über die Gemeinde Staufen

Schwarzwaldleben anno dazumal. Ein historischer Bilderbogen aus dem 19. und frühen 20.Jahrhundert
ISBN-Nr.: 3-8718-1235-8
Bild vergrößern Treffpunkt der mittelalterlichen Zünfte und Bruderschaften
Bild vergrößern Staufen nach dem Luftangriff 1945

Hoch über dem Ort steht die Ruine der BURG STAUFEN. Bereits zur Römerzeit, so haben Ausgrabungen ergeben, stand an dieser Stelle ein Wachturm. Die Burg selbst, so schätzt man, stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde von den Herren von Staufen errichtet. Nach einer wechselvollen Geschichte erwirbt die Stadt Staufen 1896 die Ruine und lässt sie renovieren.