Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Bad Rappenau
Adler Gaststube Hotel Biergarten
Kontakt zum Gasthaus

Rolle in der Geschichte



Eine wichtige Rolle in der Adler Gasthausgeschichte spielen die gewaltigen Kelleranlagen der ehemaligen Brauerei.
Bild vergrößern Es handelt sich um fünf große Gewölbekeller, die zudem auf verschieden hohen Ebenen angelegt sind. Die beeindruckende Mauerdicke ist an der früheren Einwurf - und Luftöffnung (rechts) zu erkennen.
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern Links: Die Kelleranlage zieht sich unter der Strasse "Am Scharfgarten" nach Norden bis zur ehemaligen "Bierhalle". Im Keller 5 (Plan der Stadt Rappenau) gibt es immernoch den Schacht durch welchen Eis zur Kühlung eingelassen wurde.

Bild vergrößern Der frühere Eis-Einwurfschacht befindet sich heute
Bild vergrößern exakt unter diesem Kamin der ehemaligen "Bierhalle".


.
Bild vergrößern
Bild vergrößern Das als Adler geschmiedete Türscharnier wurde ca. 1940 als Meisterstück geformt. Die Türklinke am Eingang zum Gastraum ist auch heute noch stabil und unterstreicht den historischen Charakter im Gasthaus.
Bild vergrößern Der fünf Meter tiefe Brunnenschacht im Hof, in Trockenbauweise gefertigt. Sein Wasser wurde zum Bierbrauen verwendet und diente dem Gasthaus zur Wasserversorgung. Die Uhr rechts stammt aus der Sammlung von "Tante Lina", einer Schwester von Christians
Bild vergrößern Vater, die in Mannheim lebte.

Bild vergrößern In alten Gasthäusern sind noch "Laubengänge" anzutreffen. Oben machen es sich die Herren um 1950 im Laubengang des "Adler" gemütlich (Bild: Archiv Braun). Den balkonartigen Gang gibt es noch (Bild rechts).
Bild vergrößern

Bilder

Adler 1914
Adler ca. 1940
Adler 1948
Der Adler in der Babstadter Straße
Beim Blick in die Babstadter Straße sieht man rechts das Gasthaus ADLER, gegenüber mit dem Storchennest befand sich das Rössle. Links vorne ein alter Pumpbrunnen