Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Orsingen-Nenzingen
Gasthof Auer
Kontakt zum Gasthaus

Rolle in der Geschichte

Das "Bahnhöfle"

Die Bahnlinie Radolfzell - Stockach wurde als erstes Teilstück der Verbindung bis Mengen 1867 eröffnet. Der Bahnhof Nenzingen stand seit dieser Zeit und wurde mit Stillegung der Linie um 1960 abgerissen. Seit die Bahnverbindung eröffnet wurde hieß das Gasthaus „Zum Bahnhof“. Nachdem der Personenzugverkehr Radolfzell-Sigmaringen eingestellt und das Stationsgebäude abgebrochen war, entschieden sich Ernst und Erna Auer 1975 für den Namen "Gasthof Auer". Bei den alten Nenzigern heißt es heute noch "ich geh' ins Bahnhöfle".
Bild vergrößern Seltene Aufnahme aus den 1960er Jahren - BITTE ANKLICKEN (Bild: Gemeinde Orsingen-Nenzingen)
Bild vergrößern Im Gasthaus zum Bahnhof (Aufnahme aus den 1930er Jahren) wurde von den Wirtsleuten bis 1956 die Nenzinger Poststelle betrieben
Bild vergrößern An dieser Stelle (Bildmitte, rechts) stand das Nenzinger Bahnhofsgebäude. Zwar heisst es heute leider "Bahnhof tot" aber wie das Schild im Vordergrund vermuten lässt...
Bild vergrößern "Schiene lebt weiter". Zum Glück wird hier in der Tat eine der reizvollsten Nebenstrecken (Radolfzell - Stockach) des badischen Landes wieder regelmäßig befahren. (Grafik: Hohenzollerische Landesbahn AG)

Als Familie Auer 1919 die Wirtschaft zum Bahnhof übernahm, musste auch die dazu gehörige Poststelle bedient werden. Später kam noch der sogenannte "Öffentliche Fernsprecher" hinzu. Noch in den 1950er Jahren hatte nämlich kaum eine Familie eigenen Telefonanschluss. Bevor es die -zwischenzeitlich ebenfalls aus dem Straßenbild verschwundenen- Telefonhäuschen gab, wurden die "öffentlichen Fernsprecher" meist in Gasthäusern eingerichtet.
Über den Gasthof liefen somit fast alle ein- und ausgehenden Telefonate des Dorfes. Auch Ferngespräche. Auch dringende persönliche Anrufe. Das ging so weit, dass Erna Auer auch mitten in der Nacht los musste, um z.B. eine Todesnachricht zu überbringen. Heute, in Zeiten des Mobilfunks, kaum noch vorstellbar.
Bild vergrößern Doch die Wartezone ist alles andere als "behaglich" - darum nicht vergessen:
Bild vergrößern ... das "Bahnhöfle" gibt es noch. Und hier lässt sich's angenehmer warten!

Ein Hauch "Seventies" und zeitlose Behaglichkeit

.
Bild vergrößern Diese beiden Bilder zeigen die Einrichtung von 1970; eine ganze Reihe der zeittypischen Stilelemente...
Bild vergrößern ... von damals können auch heute noch bei einem Besuch im Gasthof Auer entdeckt werden (Bilder zum Vergrößern anklicken).
Bild vergrößern Das von Familie Auer liebevoll gepflegte Ensemble des ehemaligen Ökonomiebereiches vermittelt in allen Details den angenehmen Eindruck vergangener ländlicher Behaglichkeit
Bild vergrößern

Bilder

um 1900
Frühe Aufnahmen des Gasthauses...
1960er
Aufnahme Anfang 1930
Karte "gelaufen" 1937
Ansichtskarte um 1920
1970er
Aufnahme eines "Haus Auer" in Nenzingen. Ein Bezug zur Wirtsfamilie ist jedoch nicht bekannt - wer weiss mehr?
Luftbild des "Zollbrückle" in den 1960ern
Anfang 2000 - zwischenzeitlich hat sich an der Hausecke vorne rechts Einiges getan...
1980er