Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Blumberg-Achdorf
Landgasthof Scheffellinde
Kontakt zum Gasthaus

Landgasthof Scheffellinde

Bild vergrößern Der Dichter Joseph Viktor von Scheffel (1826 - 1886) kehrte gerne hier in seinem „Ausruhnest“ ein,
Bild vergrößern daher der Name "Scheffellinde".
Bild vergrößern



Seit 1543 ist ein Gasthaus „Linde“ in Achdorf nachgewiesen, der Ort selbst wird bereits 775 urkundlich erwähnt. 1972 wurde Achdorf in die Stadt Blumberg eingegliedert.

Lindenbaum, der auch im Wappen von Achdorf einen Platz fand, wurde 1651, nach Beendigung des 30jährigen Krieges (1648 – Westfälischer Friede), als Friedenslinde gepflanzt. Unter der Linde tagte lange Zeit das vom Obervogt geleitete Achdorfer Dinggericht.

Mächtige Linden stehen bis heute vor dem Gasthaus – es sind Nachfolgerinnen der Friedenslinde.

(Text: Ebner / Bilder: Wiggert, Ebner
Bild vergrößern Behaglichkeit und "hektikfreie Zonen" bieten die Innenräume der literrarisch-nostalgischen...
Bild vergrößern "Scheffellinde"

Essen & Übernachten

Ein Statement aus der Küche:

Die gehobene badische Küche ist die Grundlage für die kulinarische Blüte der Scheffellinde. Alle Zutaten für unsere regionalen Gerichte beziehen wir nach Möglichkeit aus dem näheren Umkreis. Dazu gehören etwa die Wildspezialitäten, für die wir als einer der ersten Betriebe im Schwarzwald-Baar-Kreis die Auszeichnung „Wild aus der Region“ erhielten.

Nur bei hausgemachten Speisen weiß man wirklich, was drinsteckt. Deshalb machen wir Spätzle und Knödel selbst und rühren Soßen und Brühen frisch an, wenn sie gebraucht werden. Unser saftiges Bauernbrot backen wir im eigenen Ofen (oh, dieser Duft!) nach einem alten Rezept, und auch das Kuchenbacken nehmen wir selbst in die Hand.

... und für Übernachtungsgäste:

Jedes unserer 6 Doppelzimmer mit Blick ins Grüne hat seinen eigenen Charme. Zur Gemütlichkeit kommen die Annehmlichkeiten: Dusche, WC, Satelliten-TV, großzügiger Schrankraum und Sitzgelegenheit gehören zum Standard. Am Morgen geht es dann erst einmal zum herzhaften Frühstücksbuffet.

Landlust-Paket
Von Dienstag bis Freitag erhalten Sie ab 3 Übernachtungen mit Frühstück eine Freifahrt mit der legendären Sauschwänzlebahn, einer Museumsbahn, die zwischen Blumberg und Weizen verkehrt. Außerdem dürfen Sie sich über ein Gratisticket für das Freibad Blumberg freuen.

Meist werden Sie via B31 nach Blumberg-Achdorf fahren. Sie nehmen (von Freiburg kommend) gegenüber dem Abzweig Hüfingen die Ausfahrt rechts nach Hausen vor Wald (L171).

Weiter auf der "Wutachstrasse" (L 171) durch Mundelfingen hinab ins Tal der Wutach. Unten angekommen biegen Sie vor der Brücke links ab. Auf schmalem Sträßchen geht es nach Anselfingen... (Fortsetzung s. Bildtexte)
Bild vergrößern ...immer an der Wutach entlang und ohne dem ...
Bild vergrößern angekündigten Biber je persönlich zu begegnen...
Bild vergrößern in den Ort einer unglaublichen Gasthaushistorie,
Bild vergrößern jener der SCHEFFELLINDE!

Bilder

Dieser wuchtige Keiler steht auf dem Kachelofen in der Scheffelstube. Er wurde vom blinden Ausnahmekünstler Walter Richter (1916 – 2009) modelliert. Näheres über ihn und sein Schicksal als Download im Kapitel WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN.
Karte: Stadt Blumberg + Naturpark Südschwarzwald