Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Rheinfelden-Obereichsel
Landgasthaus-Hotel Maien
Kontakt zum Gasthaus

Landgasthaus-Hotel Maien

Bild vergrößern Das Traditionsgasthaus "Maien" und der
Bild vergrößern Dorfplatz bilden das Herz Obereichsels
Bild vergrößern

Römische Wurzeln

Der „Maien“ gilt als das älteste Haus in Eichsel, einer geschichtsreichen Siedlung auf dem Dinkelberg. Während das heutige Gebäude auf das frühe 16. Jahrhundert zurückgeht, hält sich im Dorf die Vermutung, das seine Grundmauern in die Römerzeit zurückreichen. Altwirt Reinhard Börner spricht von einem Castrum, einem kleinen militärischen Römerlager, das aus drei Gebäuden bestanden haben soll, eines davon der „Maien“, ein zweites der Glockenturm der Kirche Sankt Gallus, die auf der anderen Seite des Dorfplatzes steht.
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern Oben: auf einer Ansichtskarte um 1900. Rechts: so sah der Kunstmaler...
Bild vergrößern Helmut Vetter* das Gasthaus

Der „Maien“ im heutigen Rheinfelder Stadtteil Obereichsel vereinigt genau genommen zwei bedeutende Wirtshaustraditionen: der „Maien“ selbst erhielt seine Schildgerechtigkeit bereits am 8. März 1749 und ist eines der ältesten Gasthäuser auf dem Dinkelberg. Die Bausubstanz weist noch Elemente aus dem frühen 16. Jahrhundert auf. Die Besitzerfamilie (seit 1894) war zuvor Inhaberin des 1775 konzessierten Wirtshauses „Zum Wilden Mann“ in Niedereichsel und kaufte den damals geschlossenen "Maien". Der "Wilde Mann" ist seit 2018 geschlossen.

* Weitere Informationen zu H. Vetter im "Maien" bietet das Kapitel "Entdeckungen im Gasthaus" an

Texte: Boris Burkhardt
Bilder: Burkhardt / Ebner

Essen & Übernachten

"Gut essen und ruhig schlafen"
...ist das Motto dieses gastlichen Hauses. Harmonisch schließt sich an das historische Landgasthaus der schöne Hotelanbau mit seinen 21 Einzel- und Doppelzimmern an.

Das Tagesmenü, Informationen zu den beliebten Grillabenden oder die Saisonalen Schmankerln (Bärlauchgerichte, Spargel, Variationen von frischen Pfifferlingen, Wild usw.) bitte dem KULINARISCHEN KALENDER entnehmen.

Der Ort Eichsel liegt auf dem Dinkelberg, einem waldreichen Höhenzug am südwestlichen Rand des Südschwarzwalds und ist via A98 erreichbar. Ausfahrt Lörrach-Ost nehmen und zunächst Richtung Adelhausen halten.
Bild vergrößern Zur besseren Orientierung bitte anklicken! Quelle: Infotafeln...
Bild vergrößern der Stadt Rheinfelden* auf Grundlage topografischer Karten des Landesvermessungsamtes Baden-Württemberg (s. Linkverzeichnis unten)
Bild vergrößern Wenn Sie via K 6333 anreisen, könnte Ihnen beim Wanderparkplatz "Kreuzeiche" (s. auch Kapitel "Tipps und Touren") diese ...
Bild vergrößern gepflegte, stets hungrige, Zeitgenossin begegnen, die von ihrem Besitzer aus dem Raum Lörrach hier "ausgeführt" wird.

* gefördert durch Naturpark Südschwarzwald (Mittel des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der EU - ELER)
Bild vergrößern In Obereichsel liegt gleich hinter Kirche und "Jungfrauenbrunnen" (von Paul...
Bild vergrößern Ibenthaler, s. Kapitel "Rolle in der Geschichte") der historische "Maien".

Bilder

Willkommen im...
Als Maien-Chef muss er überall anpacken: Oliver Börner an der Rezeption. Sein Vater (rechts) hat nun wieder mehr Zeit für...
die Glasbläserkunst - siehe Kapitel "Weiterführende Informationen"
Die gut erhaltene historische Kegelbahn wird noch regelmässig genutzt
Die offene Tür der Kirche zeigt den Verlauf des vermuteten unterirdischen Ganges zum "Maien" (letztes Haus im Hintergrund)
Das tradtionsreiche Gasthaus liegt zwar einladend in ländlicher Beschaulichkeit, ist aber nichtsdestotrotz sehr bekannt und beliebt...
...was besonders an Wochenenden und Feiertagen spürbar ist. Am besten frühzeitig reservieren.
Blick vom Dinkelberg zum Belchen