Startseite zum Kontaktformular zum Menü
Historische Gasthäuser
Rheinfelden-Obereichsel
Landgasthaus-Hotel Maien
Kontakt zum Gasthaus

Die Wirtsleute



Der erste Wirt der heutigen Dynastie war Ludwig Keßler; durch die Vererbung über Töchter wechselte der Familienname über Trüby und Höferlin zu Oliver Börner, der seit 2012 in der fünften Generation wirtet. „Es sind vier Namen und trotzdem eine Dynastie“, erklärt er. Insgesamt rechne er mit zehn Wirtegenerationen seit 1749.
Bild vergrößern
Bild vergrößern Links: erster Wirt der Familiendynastie Ludwig Kessler. Darunter die folgende Wirtegeneration Katharina und Alfred Kessler. Oben: Josefine & Emil (Erläuterungen im Text unterhalb).
Bild vergrößern Die amtierende Wirtefamilie um den heutigen Chef, Oliver Börner. Ganz rechts Seniorwirt Reinhard Börner (ohne Ehefrau Astrid).
Bild vergrößern Von links: Oliver Börner, Ehefrau Sandra geborene Meyer, ebenfalls waschechte Eichslerin, die Kinder, Julia und Adrian sowie "Opa Reinhard".

Ludwig Keßlers Frau Ernestine, Oliver Börners Ururgroßmutter, starb im Kindbett, ein Jahr, bevor ihr Mann den „Maien“ kaufte. Sein Sohn Alfred Keßler, mit Katharina Keßler Urgroßeltern Oliver Börners, vererbte den Gasthof an die Tochter Josefine Keßler, die zunächst Fritz Trüby heiratete, der sich in erster Linie um die Landwirtschaft kümmerte und nur kurze Zeit Wirt auf dem „Maien“ war, bevor er im Zweiten Weltkrieg fiel. „Schon damals kümmerten sich die Frauen vor allem um den Gastbetrieb“, sagt Oliver Börner heute. Josefine, Börners Großmutter, heiratete erneut: Emil Höferlin übernahm den „Maien” im Jahr 1948.

Wiederum wurde das Wirtshaus an die Tochter vererbet. Oliver Börners Mutter Astrid Höferlin heiratete Reinhard Börner und führte den „Maien“ mit ihm gemeinsam seit 1971. Sie ist aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr im Gasthaus an zu treffen. Reinhard Börner, Jahrgang 1947, engagiert sich seit 1980 kommunalpolitisch und war von 2004 bis 2019 Ortsvorsteher von Eichsel.